Daniel Schneider

Künstler:innenprofil

DANIEL SCHNEIDER 

Für Daniel Schneider sind seine Malereien, Zeichnungen und Collagen, Ausgleich sowie Erweiterung der kommerziellen und digitalen Arbeit in seinem Designbüro Atac. Ohne Restriktion und Zielsetzung („Ob Kunst oder Design ist egal, nur gut muss es sein”, wie Anton Stankowski sagt). Der Künstler beschäftigt sich mit Farben und Formen, Strukturen und Kompositionen, Spannung und Leerraum.  Ein Mix aus Mid Century Modern, Jazz, Cut-up, Dekonstruktion, urbaner Subkultur und organischer Tagträumerei. Seine entstehende Ästhetik ist geprägt durch Musik, Surf und Skate-Kultur. Er ist zuletzt immer stärker auf der Suche nach Abstraktion und grafischer Reduktion. Frühere Arbeiten waren eher beeinflusst durch Graffiti-Ästhetik. Er verwendete oft eine Vielzahl von Ebenen, Schichten und Überlagerungen, vielfach bestimmt von Detailreichtum, Wort- und Textfetzen. Mittlerweile liegt der Fokus auf kleineren Formaten, einer schnelleren Umsetzung und der Konzentration auf Farben und Formen.

More about Daniel on his instagram page.