Collage

Ernst van Hoek

Ernst van Hoek ist ein niederländischer Künstler, Illustrator und Grafikdesigner mit Sitz in Berlin. Seit Anfang 2020 erforscht er, inspiriert vom Vater der Collage Henri Matisse, die Welt der Scherenschnitt-Collagen. Er nähert sich der Schaffung von Bildern auf eine persönliche und einzigartige Art und Weise, mit einer hellen und kontrastreichen Verwendung von Farben. Eine breite Palette von Quellen, Fotografien und realen Objekten inspiriert seine Faszination für die zeitgenössische Darstellung des queeren Körpers und der Queerness im Allgemeinen. Seine Praxis verkörpert die Erfahrungen, die er mit Menschen aus der marginalisierten Queer-Community gemacht hat - sowohl on- als auch offline. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Queerness einen in der Gesellschaft immer noch zu einem Geächteten macht. Van Hoek hat immer versucht, Queerness in all ihren Schichten und Komplexitäten zu zeigen, indem er die Transformation des (menschlichen) Körpers untersuchte und das "Anderssein" in unserer gegenwärtigen (noch) überwiegend heteronormativen Gesellschaft darstellte. Auf seiner Suche erforscht, hinterfragt und imaginiert er ständig die Queer-Utopie. Van Hoek hat in Gruppenausstellungen in Rotterdam (NL), Athen (GR) und Berlin (GER) ausgestellt. Van Hoek hat in Gruppenausstellungen in den Niederlanden, Athen und Berlin ausgestellt.

Mehr über Ernst van Hoek findet ihr auf seiner Website oder seinem Instagram account.